Donnerstag, 27. Juli 2017

Platform Fashion : 3D Fashion presented by Lexus





                                       Wie gestern bereits angekündigt, folgt heute ein Beitrag zur 3D Fashion Show presented by Lexus, welche
                                       ich am Samstag im Rahmen der Platform Fashion besuchen durfte. Diese Fashion Show unterschied sich
                                       sichtbar von den Shows, welche an diesem Wochenende noch stattfinden würden. Denn dort is es Spot an! 
                                       für High-Tech Fashion. Designer und Designerinnen aus den USA und Europa präsentierten ihre experimentellen
                                       Kreationen, welche aus dem 3D-Drucker stammen und Dank Voxelworld so umgesetzt werden konnten. 
                                       Bei Voxelworld handelt es sich um ein junges Unternehmen, welches für Lifestyle-Produkte mit exklusivem
                                       Design steht und zusammen mit internationalen Designern Produktideen um die Themen Fashion, Home & Decor,
                                       Jewellery und Fine Art entwickelt.

                                       Bei der Fashion Show wurde sowohl tragbare Mode als auch Mode präsentiert, die für sehr experimentierfreudige
                                       Menschen oder doch einfach für das Auge gemacht ist. So oder s waren die einzelnen kleinen Kollektionen von Designern
                                       wie Sabina Saga, Heidi Lee oder Laura Thapthimkuna, wahre Hingucker, welche allerhand Möglichkeiten zum Staunen
                                       ließen, was es in der heutigen Zeit für Möglichkeiten gibt um neue Dinge zu erschaffen. 

                                       Mode aus dem 3D-Drucker bietet in der Design-Welt völlig neue Möglichkeiten und vor allem auch 
                                       eine außergewöhnliche Vielfalt. Ich finde die Möglichkeit für neue Herstellungswege toll und auch wirklich interessant. 
                                       Man sollte immer offen für neue Wege sein. 
                                       Aus der Sicht einer angehenden Maßschneiderin allerdings, ist solch ein Fortschritt aber allerdings doch etwas bedenklich.
                                       Traurigerweise handelt es sich hierbei eh schon um einen beinahe aussterbenden Beruf. Ein Beruf, in dem genauso viel
                                       Individualität und vor allem eine ganze Menge Arbeit steckt. Das Schneiderhandwerk sollte bei dem ganzen Fortschritt also 
                                       nicht in Vergessenheit geraten.

                                       Ist 3D-Fashion also the next big thing?
                                       Werden wir in Zukunft nur noch Kleidungsstücke aus dem 3D-Drucker tragen? 
                                       Was ist denn eure Meinung dazu?

Mittwoch, 26. Juli 2017

Outfit: Platform Fashion



                                                Welcher Gedanke kommt einem bei Düsseldorf?
                                                Das ist doch diese Stadt bei Köln, oder? Hat doch auch was mit Mode und dem ganzen Schickimicki 
                                                zu tun. Und kommen die Toten Hosen da nicht her?
                                                Dies sind wohl zusammen mit Altbier die Hauptassoziationen von Düsseldorf. Was die Mode betrifft, 
                                                kann man Düsseldorf tatsächlich als Modestadt betiteln. So handelt es sich dabei um den Sitz 
                                                zahlreicher Labels, Modehäuser, Agenturen und Modeschulen. Damit kann die Stadt also
                                                in der Tat glänzen. Zweimal im Jahr steht die Mode für ein Wochenende ganz besonders im Fokus,
                                                denn dann ruft die Platform Fashion alle Modeliebhaber zu Fashion Shows & Co zusammen. Zugegeben
                                                mit der Fashion Week in Berlin können wir vom Umfang und Ausmaß nicht ganz mithalten. Die Anzahl der
                                                Shows und Events hier ist überschaubarer. Hier geht es vielleicht noch weniger um das ganze "Sehen
                                                und gesehen werden". Und vielleicht macht auch gerade das den Charme der Platform Fashion aus. 

                                                Ich besuchte am Samstag die "3D FASHION SHOW presented by Lexus". Was das angeht, dürft
                                                ihr euch morgen über einen ausführlichen Bericht freuen. Heute geht es um meine Outfitwahl. Wie sich
                                                die Meisten sicherlich vorstellen können, kommt vor einem solchen Event die aufkommende Frage "Was
                                                zieh ich denn bloß an?" Man möchte natürlich modisch, aber nicht zu übertrieben (jedenfalls der Großteil von uns) 
                                                aussehen. Außerdem sollte es bei den warmen Temperaturen (die zumindest am Wochenende herrschten)
                                                bloß luftig und angenehm zu tragen sein. Ich entschied mich daher für einen rosa Midi-Tüllrock und einem 
                                                einfachen weißen Crop-Top. Kombiniert mit zarten Ketten und den guten alten Chucks mischte ich mich so
                                                mit einem Gläschen Hugo unter die Modemenschen. Treuer Begleiter war dabei meine neue geliebte Guido 
                                                Maria Kretschmer Tasche und der sich darin befindende Fächer, der wirklich gute Dienste geleistet hat.
                                                
                                                Ich war zufrieden mit meiner Outfitwahl. Was sagt ihr?
                                                   

Montag, 26. Juni 2017

What's in my bag? [Expectation vs. Reality]


                               Einer der Beiträge, der vermutlich (neben diversen DM-Hauls und Beauty-Routinen) auf gar keinen Fall auf dem Blog 
                               fehlen darf: der gute alte "What's in my bag!"- Beitrag! Der darf hier selbstverständlich auch nicht fehlen, was wäre ich
                               denn auch sonst auch für ein Blogger!
                               Zu Recherchezwecken habe ich mich auf sämtlichen Kanälen einmal durch die hübsch und ordentlich drapierten
                               Tascheninhalte geklickt. Die Louis Vuitton - Tasche reiht sich neben den dazugehörigen Geldbeutel. Dazu noch eine Flasche
                               Thermalwasser, die neueste Vogue-Ausgabe und der gesamte Kosmetikbestand. Alles schön farblich aufeinander 
                               abgestimmt...

                                 
                 
Expectation.

Handtasche, Geldbeutel, Iphone, Kopfhörer, Sonnenbrille, Notizbuch & Stift, Bodyspray, 
Bürste & Spiegel, Wasser, Reinigungsgel, Schminke und ein wenig Nervennahrung.
Mein Tascheninhalt in einer perfekten Instagram/Pinterest-Welt.
Es ist ausbaufähig, ich weiß. 
Leider konnte ich einfach nicht alle Klischees abdecken.





Reality.

Hier habt ihr nun die bittere Realität, denn der Inhalt meiner Tasche ist von dem dort oben weit entfernt. 
Es beginnt schon mit der Tasche. Statt der schicken Handtasche greife ich im Alltag viel lieber zum juten alten Jutebeutel. 
Und der Rest...
Zu 80% besteht der Inhalt meines Beutels aus alten Kassenbons, irgendwelchen Flyern, alten Konzertkarten,
Visitenkarten sämtlicher Personen, Tickets und diversen anderen Papierkram. 
Außerdem habe ich garantiert immer irgendwo etwas Kleingeld rumfliegen.
Gelegentlich fliegt auch noch ein Lippenstift, Mascara oder Handcreme rum,
um dann nach Monaten überrascht wiedergefunden zu werden. 
Tatsächlich aber immer mit dabei sind Geldbeutel, Smartphone, Kopfhörer, Sonnenbrille und die Nervennahrung. 
Dafür, dass man uns Frauen nachsagt, unser ganzes Leben in der Handtasche rumzutragen, 
sieht mein Inhalt tatsächlich etwas bescheiden aus. 
Nicht einmal das Klischee erfülle ich!


Wie sieht es denn bei euch aus? 
Erfüllt euer Tascheninhalt sämtliche Klischees?

Dienstag, 13. Juni 2017

Outfit: Slip-Dress


                              Zu 80% meines alltäglichen Lebens trifft man mich in Rock oder wahlweise Kleid an. Kurz oder lang, eng anliegend 
                              oder weit schwingend, unifarbend oder gemustert. Hosen findet man eher weniger in meinem Kleiderschrank. Wenn
                              ich shoppen gehe, hört man mich öfter  "Ohhhh, was für ein schönes Kleid!" oder "Wow! Dieder Rock sieht ja toll 
                              aus. Den muss ich haben!" sagen. Hosen lasse ich lieber links liegen. Das war schon immer so. Es sei denn, sie sind
                              mit Blumen oder Katzengesichter geschmückt. Dann mache ich auch mal eine Ausnahme. Ansonsten sind Hosen
                              nur selten ein willkommener Gast und werden hauptsächlich zu praktischen Gründen getragen. Konzerte zum Beispiel.
                              Grundsätzlich finde ich aber den Hosenkauf tatsächlich am schlimmsten und betrete erst die Umkleidekabine mit
                              ein paar ausgewählten Exemplaren, wenn es dann mal wieder wirklich nötig wird. Möglicherweise, weil ich mir den
                              deprimierenden und anstrengenden Moment ersparen möchte die richtige Hose für mich zu finden. Vielleicht versteht der
                              ein oder andere ja dieses Problem. Zum Glück bin ich momentan aber bedient. 
                              Also bleibe ich lieber bei Kleidern und Röcken, denn in ihnen fühle ich mich doch deutlich wohler. Und in den meisten Fälle 
                              hinterlassen sie bei Shoppingtouren auch ein sehr viel besseres Gefühl bei mir. So reiht sich bei mir zwar schon Kleidchen an 
                              Kleidchen und Rock an Rock in den verschiedensten Variationen zu den verschiedensten Anlässen. Doch genug haben kann man 
                              ja eh nicht.
                              Neuester Glücklichmacher: mein schwarzes Lace-Slip-Dress von Monki.
                              Das enttäuscht mich garantiert nie!

                              Wie sieht es bei euch aus?
                              Tragt ihr auch lieber Röcke und Kleider? Oder seid ihr doch eher für Hosen?
                             
     

Montag, 22. Mai 2017

Glossybox Mai 2017: Wild at Heart Edition


                                Die Tage erreichte mich die Glossybox für den Monat Mai, welche dieses Mal unter dem Motto "Wild at heart" steht
                                und somit auch im Zeichen der nun aufkommenden Festival-Saison.
                                Welche Produkte dabei enthalten waren, seht ihr hier:




Grössenwahn Ansatz-Boost Spray von got2b
                   
                                      Das Spray verspricht 200% mehr Ansatzvolumen und Extrafülle. Einfach auf die Ansätze des feuchten 
                                      oder handtucktrockenen Haares sprühen und anschließend trockenföhnen. Ich persönlich habe , was meine 
                                      Haare angeht, keine Probleme mit Volumen, daher sehe ich da keine große Veränderung. Für all diejenigen, die
                                      von Natur aus eher plattes Haar haben, könnte es aber ein ganz interessantes Produkt sein.

Originalprodukt 3,99 Euro //150 ml


Women Original Body Aftershave Balsam von Dr. Severin

                                           Das Balsam wirkt Hautirritationen, Rasierpickeln und eingewachsenen Haaren nach der Rasur entgegen.
                                           Was bleibt ist eine schöne, glatte und sanfte Haut. In der Tat fühlt sich die Haut nach dem Auftragen 
                                           wirklich angenehm an. 

 Testprodukt: 30ml // Originalprodukt: 33,10Euro / 200ml



Glamolash Mascara XXL von Rodial

                                        Mein liebstes Produkt aus der aktuellen Glossybox. Die Mascara sorgt mit seinem feinen Bürstchen und 
                                        der intensiven Farbkonzentration den ganzen Tag lang für einen tollen Wimpernaufschlag. Bienenwachs pflegt
                                        Härchen. Ich finde es immer schwer eine wirklich gute Mascara zu finden. Diese hat mir auf Anhieb gefallen,
                                        da die Wimpern auch getuscht immernoch natürlich wirken.

Testprodukt 6ml // Originalprodukt 26,50Euro / 13ml
        

Pure Metal Veil von Absolute New York

                                          Ebenfalls ein interessantes Produkt, da ich immer wieder gerne Eyeshadows ausprobiere. Hierbei 
                                          handelt  es sich um einen flüssigen Eyeshadow in der Farbnuance Mahogany..metallisch und 
                                          schön schimmernd. Es lässt sich gut auftragen und zaubert wirklich ein schönes Augen-Make Up!

                     Originalprodukt 8,95Euro // 1,5ml                       

Anti-Age SPF30 von Ultrasun

                                           Ein 2 in 1 Produkt. Diese Creme ist nämlich Anti-Aging-Pflege und hochwirksamer, besonders 
                                           hautverträglicher Sonnenschutz in einem. Dank einer Kombi aus Lichtschutzfaktor 30, Infrarotschutz 
                                           und Ectoin schützt sie vor schädlichen Strahlen. Natüriche Wirkstoffe versorgen die Haut mit ausreichend
                                           Feuchtigkeit und schützen zusätzlichen vor schädigenden Stressfaktoren. In meinem Alter kann ein 
                                           wenig Anti-Aging wohl nicht mehr schaden...

                 Originalprodukt : 13Euro // 25ml

Deo "Pure" von 8x4

                                              Das aluminiumfreie Deo ist dank seinem kleinen Format wirklich perfekt für unterwegs. Außerdem 
                                              versprüht das Deo einen wunderbaren Duft von Calla-Lilie, Wassermelone und Seegras. Ich mag den 
                                              Duft wirklich sehr gerne.

Testprodukt: 35ml 




Fazit
                                                Auf die "Wild at heart" Edition habe ich mich wirklich schon sehr gefreut. Dieses Mal hielt sich meine
                                                Freude nach dem Öffnen und Auspacken der Glossybox allerdings nur in Grenzen. Für die Festival-Saison 
                                                sind die Produkte wirklich perfekt geeignet und die Mascara und der Eyeshadow haben mich auch wirklich
                                                begeistert, allerdings hat mir irgendwie noch das gewisse Etwas gefehlt. Alles in allem ist der Inhalt
                                                aber in Ordnung. Die nächste Glossybox wirt unter dem Motto "Salsa Summer Nights" stehen. Ich bin schon
                                                gespannt wie diese Box zusammengestellt sein wird.

                                                 Wie gefällt euch der Inhalt meiner Glossybox?
                                               

Dienstag, 16. Mai 2017

Outfit: Mom-Jeans & Stripes

                                         Es gibt immer diese ganz bestimmten Trends, die so ganz aus dem Nichts auftauchen. Trends, an 
                                         denen letztendlich doch niemand vorbei kommt. Zugegeben, manche Trends kann man ganz ohne 
                                         schlechtem Gewissen an der Kleiderstange hängen lassen bis sich irgendjemand anderes
                                         unvorstellbarerweise daran erfreuen kann. Manche Sachen können einfach nicht an den persönlichen
                                         Geschmack und dem Stilempfinden ankämpfen. Leoparden-Muster zum Beispiel. Das überlasse ich
                                         doch lieber RTL2-Darstellern. Nichts für ungut!
                                         Dann gibt es aber auch noch diese Art Trends, die man so oft irgendwo sieht, dass man irgendwann 
                                         schon von ganz alleine denkt "Wow! Das muss ich haben!" Dann sieht man schon sämtliche Online-Shops
                                         danach durchforsten. Mir geht es in regelmäßigen Abständen so. Netzstrumpfhosen, Camisole-Kleider, 
                                         Bomberjacken etc.
                                         Ich bin wirklich kein Mensch, der jedem Trend hinterher jagt. Trend hin oder her, aber es muss eben auch
                                         zu mir und meinem Stil passen. Und eine Outfit-Kombination aus zeitlos und trendorientiert ist immer ein 
                                         Hingucker und macht es doch erst zu etwas besonderem. Trendteile sind eben eine Frage der Kombination.
                                         Auch auf die Gefahr hin, dass man sich irgendwann vielleicht doch fragt 
                                         "Was habe ich mir dabei eigentlich gedacht?". 
                                         Aktueller beliebter Trend: die Farbe blau. Ein schönes helles, freundliches blau. Blaue Blusen, blaue Kleider, 
                                         blaue Shirts. Am häufigsten in Kombination mit Streifen oder Karos zu sehen. Gesichtet auf so gut wie jedem
                                         Instagram-Account.
                                         Selbstverständlich musste sich da mein Gehirn automatisch schon auf "Haben muss"- Modus schalten. 
                                         Eine von mir viel zu wenig beachtete Farbe, lässt nun meine Modeherz höher schlagen. Und so begab ich mich
                                         ebenfalls auf die lange Suche nach der perfekten blau/weiß gestreiften Bluse. Schulterfrei bitte. Die tragen
                                         alle. Muss ich auch tragen. 
                                         Suchen bitte. Zu anderen Gedanken bin ich in solchen Momenten nicht in der Lage. Verrückt, ich weiß.
                                         Fündig wurde ich letztendlich bei dem Klamottenladen meines Vertrauens. Nachdem mein Wunschobjekt
                                         bei Gina Tricot einfach ausverkauft war, musste ich eine Alternative suchen.  Aber das ist auch in Ordnung.
                                         Das letzte Objekt auf meinem Trendradar war übrigens die bestickte Jeans. Besonders beliebt mit floralen Mustern.
                                         Für alle , bei denen auch schon 
                                         Ausnahmezustand herscht und schon eifrig auf der Suche sind. Zara hat da ein paar sehr schöne Modelle!
                                         Mal schauen welcher Trend sich als nächstes in meinen Kleiderschrank begiebt. 

                                         Welchen Trend mögt ihr momentan denn besonders gern? Und was ist ein absolutes No-Go für euch? 

Montag, 8. Mai 2017

Beauty: Beat it! Eyeshadow Palette von W7



                                            Meine Vorliebe für Eyeshadow Paletten dürfte sich hier auf dem Blog vermutlich bereits bemerkbar
                                            gemacht haben. Heute möchte ich euch gerne meine neueste Errungenschaft und Teil meiner Sammlung
                                            vorstellen. Und zwar handelt es sich dabei um die Beat it! Eyeshadow Palette von W7. Einigen ist
                                            die Marke womöglich schon bereits ein Begriff, falls nicht: bei W7 handelt es sich um eine britische
                                            Kosmetikmarke, welche 2002 gegründet wurde. Ich persönlich habe die Marke erst auf der
                                            Beauty Messe kennengelernt und habe dort munter einmal das Sortiment unter die Lupe genommen.
                                            Der Stand fand auf jeden Fall einen erhöhten Andrang bei Jung und Alt. Bei uns sind die Produkte
                                            zu wirklich sehr erschwinglichen Preisen bei Parfümerie Pieper und kosmetik4less erhältlich.
                                            Dort findet ihr eine Auswahl an Eyeshadow Paletten, Make-Ups, Pudern oder auch Mascaras.

                                            Nun aber zur Palette...
                                            Die Palette enthält 12 verschiedene matte sowie schimmernde Nude-,Pink,- und Kupfertöne, die so schöne
                                            Namen wie "Moon Shadow", "Film Star", oder "Candle Light" tragen.
                                            Die einzelnen Lidschatten haben ihrer Farbe entsprechend eine gute Deckkraft und sind gut pigmentiert.
                                            Bei dem Auftragen neigen sie allerdings zu einem leichten Fallout, daher vorsichtig auftragen. Den Tag 
                                            über halten die Lidschatten aber wirklich gut und setzen sich nicht in der Lidfalte ab.

                                            Um euch zu zeigen, wie die Farben nun tatsächlich auf den Augen aufgetragen aussehen und wirken,
                                            habe ich mich an ein Make-Up versucht, welches meiner Meinung nach auch im Alltag gut tragbar ist. 
                                            Für die Lippen habe ich ebenfalls ein W7 verwendet. Und zwar trage ich den Mattenificent Lipstick in der
                                            Nuance "Madame Fifi". Hierbei handelt es sich um einen schönen matten Rotton, da es mir matte Farben
                                            momentan einfach angetan haben. Und rot sowieso. Außerdem harmoniert die Farbe sehr schön zu
                                            dem Make-Up und ebenfalls, wie ich finde, absolut alltagstauglich. 
                                            Insgesamt sind sehr viele Make-Up Varianten mit der Eyeshadow Palette möglich. Egal ob nun dezent 
                                            oder doch etwas intensiver.


                                               Fazit:
                                              Seit dem Kauf benutze ich die Palette wirklich regelmäßig. Mir gefallen die Farben, aber auch
                                              die Aufmachung der Palette mag ich wahnsinnig gerne, welche, wie vielleicht schon bereits
                                              bemerkt, stark an die Urban Decay Paletten erinnern. Für all diejenigen, die nicht so viel Geld 
                                              ausgeben wollen oder auch können, dürfte die Beat it! Eyeshadow Palette definitiv eine gute
                                              Alternative sein. Ich persönlich finde, dass die Palette einen Kauf zum Ausprobieren absolut 
                                              wert ist. Qualitativ steht sie anderen Paletten in dieser Preiskategorie wirklich in nichts nach.
                                             


                                               Habt ihr schon Erfahrungen mit der Marke?