Donnerstag, 16. April 2015

Fashionyard Modenschau 2015




Über den Fashionyard habe ich euch ja bereits schon in meinem letzten Post berichtet. Und wie ja auch schon bereits erwähnt fand dort auch eine Modenschau statt, bei der ich mitgelaufen bin und somit auch mein kleines Laufsteg-Debut hatte.
Für mich na klar absolut gar kein Problem. Schließlich habe ich ja schon oft genug Germanys next Topmodel geschaut und weiß wie der Hase oder in dem Fall halt ein Model läuft. Das bisschen hin und her laufen, mach ich doch im Schlaf. Ha! Easy going!
Nein, jetzt mal im Ernst. Ich war einfach waaaaaahnsinnig aufgeregt und dachte mir nur "Oh Gott, worauf hast du dich denn da jetzt eingelassen?!". 
Laufen. Auf einer Modenschau. Dort wo Menschen zuschauen. Und Fotos machen. Oh Gott!
Bloß nicht blamieren!
Jasi, bloß nicht blamieren!
Du hast dich kein bisschen vorbereitet. Aber du machst das schon.
NICHT BLAMIEREN!
Und ja, es hat tatsächlich ganz ohne Blamage geklappt! Dafür aber mit jeder Menge Herzklopfen und weichen Knien. Vor allem kurz vor Beginn der Show. Aber alles ging gut und am Ende konnte ich meinem Freund in die Arme fallen (der mir mit Rat und Tat zur Seite stand und übrigens selbst eine super Figur auf dem Laufsteg machen würde! ♥) und dann wurden auch schon ordentlich die Korken geknallt! :D Im wahrsten Sinne des Wortes, Leute...
Gelaufen sind wir übrigens für unter anderem für Käthe März, RobeCode, Kristalin, Hippie Love, Karmasammler, stilgewand
Home is where your heart is und Lensdorf.
Für eine riesengroße Laufstegkarriere in New York, Mailand und Paris wird das Ganze jetzt nicht reichen, aber es war auf jeden Fall eine super coole Erfahrung und es hat auch wirklich richtig Spaß gemacht. Es ist auf jeden Fall mal eine spannende Angelegenheit so eine Modenschau, und wenn auch nur eine kleine, mal aus einer anderen Perspektive mitzuerleben. Ich kann euch übrigens sagen...während der Show geht es wirklich genauso hektisch zu, wie man sich das Ganze vorstellt. Über den Laufsteg laufen, vom Laufsteg runter, schnell ausziehen und das nächste Outfit anziehen und wieder rauf auf den Laufsteg. 
Wie gesagt, es war eine coole Erfahrung und hat super viel Spaß gemacht, aaaaaber ich glaube ich bleibe dann doch lieber vor der Kamera, fernab vom Laufsteg. Nur zur Sicherheit. Aber wer weiß, wenn sich vielleicht noch einmal die Gelegenheit ergibt....




Hinter den Kulissen :




Kommentare:

  1. Waaaaaaaaaaaaah wie cool is das denn bitte?! Du machst dich echt verdammt gut auf diesem sehr sehr geilen Laufsteg! Und die Bilder sind auch genial. Mag so Hinter den Kulissen Zeug eh immer total gern! Sind echt schöne Sachen dabei. Gefällt mir sehr gut. Vor allem der erste Look und der mit dem Maxirock. Schreit nach Wiederholung!

    AntwortenLöschen
  2. Hehehe, sehr geil! Barfuß modeln ist ja auch mal mega entspannt und witzig, wie ich finde! Tolle Fotos und du hast dich echt super geschlagen :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow super tolle Eindrücke!! Gefällt mir sehr gut der Post. Liebst, Vanessa

    AntwortenLöschen