Donnerstag, 27. Juli 2017

Platform Fashion : 3D Fashion presented by Lexus





                                       Wie gestern bereits angekündigt, folgt heute ein Beitrag zur 3D Fashion Show presented by Lexus, welche
                                       ich am Samstag im Rahmen der Platform Fashion besuchen durfte. Diese Fashion Show unterschied sich
                                       sichtbar von den Shows, welche an diesem Wochenende noch stattfinden würden. Denn dort is es Spot an! 
                                       für High-Tech Fashion. Designer und Designerinnen aus den USA und Europa präsentierten ihre experimentellen
                                       Kreationen, welche aus dem 3D-Drucker stammen und Dank Voxelworld so umgesetzt werden konnten. 
                                       Bei Voxelworld handelt es sich um ein junges Unternehmen, welches für Lifestyle-Produkte mit exklusivem
                                       Design steht und zusammen mit internationalen Designern Produktideen um die Themen Fashion, Home & Decor,
                                       Jewellery und Fine Art entwickelt.

                                       Bei der Fashion Show wurde sowohl tragbare Mode als auch Mode präsentiert, die für sehr experimentierfreudige
                                       Menschen oder doch einfach für das Auge gemacht ist. So oder s waren die einzelnen kleinen Kollektionen von Designern
                                       wie Sabina Saga, Heidi Lee oder Laura Thapthimkuna, wahre Hingucker, welche allerhand Möglichkeiten zum Staunen
                                       ließen, was es in der heutigen Zeit für Möglichkeiten gibt um neue Dinge zu erschaffen. 

                                       Mode aus dem 3D-Drucker bietet in der Design-Welt völlig neue Möglichkeiten und vor allem auch 
                                       eine außergewöhnliche Vielfalt. Ich finde die Möglichkeit für neue Herstellungswege toll und auch wirklich interessant. 
                                       Man sollte immer offen für neue Wege sein. 
                                       Aus der Sicht einer angehenden Maßschneiderin allerdings, ist solch ein Fortschritt aber allerdings doch etwas bedenklich.
                                       Traurigerweise handelt es sich hierbei eh schon um einen beinahe aussterbenden Beruf. Ein Beruf, in dem genauso viel
                                       Individualität und vor allem eine ganze Menge Arbeit steckt. Das Schneiderhandwerk sollte bei dem ganzen Fortschritt also 
                                       nicht in Vergessenheit geraten.

                                       Ist 3D-Fashion also the next big thing?
                                       Werden wir in Zukunft nur noch Kleidungsstücke aus dem 3D-Drucker tragen? 
                                       Was ist denn eure Meinung dazu?

Kommentare:

  1. Oh wow, das sieht super spannend aus! Ich liebe Formen und Materialien in der Mode :) Und die kleinen Schwarzen und Weißen sind ja auch durchaus tragbar :) Liebe Grüße, Laura | Blonde bunana

    AntwortenLöschen
  2. Also ehrlich gesagt, kann ich mir das nicht vorstellen - nur noch Mode aus dem 3D Drucker! Bei deinen Bildern gefallen mir die tragbaren Kleider in schwarz oder weiß sehr gut, aber das Meiste, vor allem die Kleider in den ersten Bildern, ist mir einfach zu experimentell ;)

    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich war auch bei der Show! Da hätten wir uns ja sogar über den Weg laufen können :D
    Ich fand die Designs mega spannend uns sehr cool - aber wenig alltagstauglich. 3D-Drucktechnik wird sicherlich in den kommenden Jahren mehr an Bedeutung gewinnen, bis es im Mainstream angekommen ist, dürfte aber noch einige Zeit vergehen. Hoffe ich zumindest ;)

    Liebe Grüße
    Sarah von DamnCharming

    AntwortenLöschen